Über uns

Über uns

Über uns

Der Schweizer Initiant (Dominic Lutz) fing im Jahr 2001 an sein Auto (Bild Links) optisch aufzuwerten. Als dann mehrmals ein Freund von ihm mit solchen Xenon-Optik-Lampen hinter ihm fuhr fragte er nach und fing von diesem Zeitpunkt an diverse Lampen zu Testen. Die Qualitätskriterien waren hoch, die Lampen sollten bezahlbar sein, lange halten, ein schönes, kaltes, xenon-artiges Licht bringen. Zudem sollte man auch was damit sehen. Anfangs blieb er beim Hersteller Toucan Industries bei der Marke Eurolite hängen da Preis/Leistung einfach am Besten schienen. Schon Ende 2001 fand er einen Grossverteiler in Kanada bei dem er die erste Sammelbestellung für eine Hand voll Leute organisierte. Diese traf dann prompt kurz vor Weihnachten bei ihm ein. Als die Lampen dann auch wirklich hielten was sie versprachen stand der Entschluss fest das grösser aufzuziehen.

Speedstas Toyota Celica

Da aber aller Anfang schwer ist beschränkte sich der Vertrieb anfangs auf einige wenige Toyota Internet-Foren. Dort gab es dann ca. halbjährlich eine Sammelbestellung - eine zu einem grossen Foren-Treffen, die andere auf Weihnachten gerichtet. Das Lager war praktisch noch nicht vorhanden, denn das ganze beschränkte sich mehr oder weniger auf diese wenigen Sammelbestellungen. Die ersten Vergleichsbilder wurden 2002 auf die private Homepage des Initianten gestellt und holten äusserst positive Reaktionen ein.

Gegen Herbst 2002 wurde der Lieferant gewechselt da viele Lampen einer grösseren Sammelbestellung fehlerhaft waren (gegen die 20%). Nach dem Wechsel war und ist die Ausfallquote sehr gering (unter 4%). Die Lampen machten sich nun von 2002-2003 einen Namen und wurden mehr und mehr weiterempfohlen. Im Herbst 2004 kamen dann neue Leuchtmittel von der Firma Biolight Ltd. heraus.

Biolight - das war ein Begriff, wurden einige Lampen von diesem Hersteller doch schon ganz am Anfang im 2002 getestet. Damals konnte aber die Kälte des Lichtes noch nicht überzeugen. Das war mit den neuen Biolight Superwhite aber Vergangenheit. Diese Lampen übertrafen sogar noch die Eurolites in Punkto Ausleuchtung. Der wesentliche Vorteil lag und liegt aber daran dass diese eine Zulassung für Europa haben (E-Zertifiziert) - das war bei den Eurolites nicht der Fall.

Da das Geschäft immer mehr ins Rollen kam und die Nachfrage zwischen den Sammelbestellungen immer grösser wurde musste nun auch ein Lager her. Investoren waren schnell zur Stelle und der Vorrat wurde wenig später zusammengekauft. Es fehlte nur noch an einem repräsentativen Namen. Da sich die Produkte ja nicht mehr ausschliesslich von einem Hersteller zusammensetzten einigte man sich auf www.xenonlook.com

Logo_fuer_Bilder

Die com Adresse ergab sich daraus, dass sich die Lampen von der Schweiz aus nach Deutschland, Österreich, Italien, Frankreich bis hin nach Schweden, England, Luxembourg und Tschechien verbreitetet hatten.

Das Jahr 2005 zeigte dass es Zeit ist Global tätig zu werden und das Sortiment laufend zu vergrössern, zudem musste ein neues noch günstigeres Produkt her. Da es jedoch durch die Mindestverkaufspreise einfach nicht möglich war gab es nur noch eins: Eine eigene Marke musste her.

Im Jahr 2006 wurde Xenonlook.com die Einzelfirma geboren und die Produktion der eigenen Leuchtmittelmarke wurde lanciert. Im März 06 feierten die Xenonlook Superwhite ihr Debut, im Juli 06 folgten dann die Xenonlook Hyperwhite Standlichter.

Xenonlook_Superwhite_Skyline

2007 Stand ganz im Jahr der Produkteerweiterung. Xenonlook Superwhite H8, H9, H10, H11 und H13 wurden lanciert, zudem die Xenonlook Hyperwhite H6W.

Anfang Jahre 2008 wurde es dann Zeit Xenonlook.com die GmbH zu gründen und im Handelsregister einzutragen. Zudem ist die neue Xenonlook Superwhite Premium Produktionsreihe entstanden, die noch länger halten als die normalen Superwhite und optisch noch etwas schöner daherkommen. Gegen Ende des Jahres kamen dann noch die LED Stripes sowie weitere LED Produkte zum Sortiment dazu.

Durch die LED Stripes wurde Xenonlook.com nun auch im Heimbereich tätig, da viele Kunden die Stripes zuhause montiert haben. Auch wir haben es uns nicht nehmen lassen und Verkaufsräme wie auch unsere Privat- Haushalte technisch aufzumotzen. Die Stripes brauchen nur sehr wenig Strom halten aber fast ewig. Im Wohnzimmer des Initianten brennen diese LED Stripes schon seit Sommer 2008 jeden Tag mind. 5h - ohne Problem versteht sich ;)

LED Stripes im Wohnzimmer

Ende 2008 kamen zudem auch die Vulcanet Reinigungstücher ins Sortiment, denn ein solches Produkt gab es bis dato einfach noch nicht. Deswegen haben wir uns damals entschlossen den Vertrieb zu übernehmen, denn auch wir haben unsere Geschäftswagen und Ausstellungsfahrzeuge zu säubern.

Vulcanet Logo

Neue Vertriebsstellen wurden eröffnet und Partnerschaften besiegelt, so stieg das Sortiment stetig und unsere Kunden konnten sich über eine Rundum-Betreuung freuen. Scheinwerfer, Tagfahrlichter, Rückleuchten und vieles mehr gehört nun zu unserem Programm

2010 wurden wir auserkoren die Mikrofasertücher von Microfiber Madness exklusiv in der Schweiz und dem Liechtenstein zu vertreiben.

Microfiber Madness Logo

Im November 2010 kam unsere neuste Kreation auf den Markt: XENONLOOK Brightness. Sie lassen die Konkurrenz (Philips Xtreme Power/Vision und Osram Nightbreaker) erzittern.

Das Jahr 2011 stand ganz im Aufbau des neuen Portales WaxImport.com. Hier werden professionelle Fahrzeugaufbereitungen angeboten, wie auch Produkte für die Anwendung zuhause. Namhafte Hersteller wie SwizölZymölDodo JuiceChemical GuysSmartwaxNanolex und viele mehr vertrauen dabei auf unseren exzellenten Kundenservice und unsere individuellen Beratungen.

WaxImport Aufbereiteter Porsche 911

Im Sommer 2014 startete unser neues EU Lager um die Versandzeiten weiter zu verkürzen. Zudem wurden mit dem neuen Lager weitere Verträge mit Versandunternehmen ausgearbeitet, damit wir die Versandkosten für unsere Kunden noch senken konnten. So können nun auch die Benelux-Länder Niederlande, Belgien und Luxemburg günstig beliefert werden.

Nun im Jahr 2017 bauen wir diesen ePages Shop für unsere Kunden auf, damit die Bestellungen noch einer zu machen sind und mit einem Klick bestellt werden kann.

Natürlich werden wir auch in Zukunft ein offenes Ohr für die Bedürfnisse unserer Kunden haben und bleiben stehts für sie am Ball.